Wie schillerndes Wetterleuchten am Polarhimmel so schieben die Goats kraftvolle Klanggewalten durchs kubische Eng des Ziegenstalls. Das Trio baut auf kreativ, spontane live Improvisation. Man setzt auf die Magie des Momentes, ersetzt das Wiedergeben bereits gespielter Titel durch ständig sprudelnde Power. Das Klangspektrum reicht von brutaler Gitarrenmacht zu zartestem Akkapella. Wellen brettharter Metal-Riffs umschwemmen rettende Inseln filligraner Tonmelodik. Die charakteristisch atemberaubende Lautstärke brennt die Songkonstruktionen umgehend und nachhaltig in jede Grosshirnrinde. Die Performance hinterlässt sowohl tiefen Eindruck als auch bleibende Schäden. Drummer Lutanus Danus treibt die Dreier-Ziegenbande über blühende Wiesen saftiger Beats umzäunt von gewaltigen Tongebirgen aus der tiefschwarzen Bariton- gitarre des Anus Young. Vocalist Insanus Branus schöpft dazu tiefgründige Wortgebilde aus dem verbotenen Brunnen und bringt die Dinge auf den Punkt den noch niemals jemand zu artikulieren wagte. ....nun nicht mehr drei, sondern Vier!
Jo-Anus hat den Stall betreten...mal sehen was passiert...







Kontakt und Bookings
Thomas Oberle per email